Wandern

 

Themenwanderwege

Schnüren Sie Ihre Wanderstiefel an und begeben sich auf einen der zahlreichen Themenwanderwege.

» weiter

Steinzoo

Die 3 Wandervorschläge führen Sie zu vielen dieser einzigartigen Felsgebilde, die im STEINZOO zuhause sind.

» weiter

Lehrpfade

13 teilweise grenzüberschreitende Lehrpfade in das benachbarte Lausitzer Gebirge (CZ) vermitteln ...

» weiter

Der Kammweg

Das heutige Projekt Kammweg umfasst drei parallele Routen für Wanderer, Radwanderer und Skiläufer ...

» weiter

 

 


Themenwanderwege

 

Erleben Sie Sachsens jüngsten Naturpark im Dreiländereck der südlichen Oberlausitz. Ein abwechslungsreicher Naturraum verbirgt sich im Zittauer Gebirge – dem östlichsten Mittelgebirge Deutschlands – das im Herzen Europas an der sächsisch-böhmischen Grenze gelegen ist. Vulkanische Restberge, romantische Talauen und märchenhafte Sandsteinformationen prägen sein unverkennbares Profil.

Felsenwunder
Eindrucksvoll sind die Sandsteinkreationen und Felsenmassive des Naturparks Zittauer Gebirge. Nonnenfelsen, Kelchstein, Scharfenstein oder Brütende Henne hat der Volksmund die besonders auffälligen Felsgebilde getauft. Sie liegen meist direkt an den Wanderwegen. Zu den geologischen Besonderheiten des Zittauer Gebirges gehört aber auch, dass die höchsten und markantesten Berge wie Lausche oder Hochwald vulkanischen Ursprungs sind. Hier die verwegen-bezaubernde Rundumsicht über das sächsisch-böhmische Bergland, dort die von Mythen und Sagen geprägte Felslandschaft aus Buntsandstein. Schnüren Sie Ihre Wanderstiefel an und begeben sich auf einen der zahlreichen Themenwanderwege

 

Zittau - Der Grüne Ring

Herrnhut: Auf den Spuren des Glaubens

Naturlehrpfad rund um Löbau

Mühlsteinbrüche Jonsdorf

Rund um den Berg Oybin

Tagebaulehrpfad Olbersdorf

Kleiner und Großer Mühlenwanderweg

Natur- und Kulturlehrpfad Bertsdorf-Hörnitz

Karasek Rundweg


 

Steinzoo

 

Der STEINZOO Das Zittauer Gebirge ist eine abwechslungsreiche Mittelgebirgslandschaft. Unterwegs können Sie Sandsteinformationen, vulkanische Kuppen, malerische Täler und bizarre Felsgebilde entdecken. Entstehung dieser einzigartige Landschaft : Auf das Grandiorit-/Granitmassiv, aus welchem das Zittauer Gebirge besteht, lagerten sich in der Kreidezeit mehrere hundert Meter Sandschichten ab. Durch Druck und chemische Prozesse verfestigten sich diese zu Sandstein. Wind und Wetter formten die heute zu bestaunenden Sandsteinformationen. Lassen Sie sich überraschen, wie viele Steintiere hier zu finden sind: Den Löwen, das Nashorn, die Brütende Henne und viele andere. Die 3 Wandervorschläge führen Sie zu vielen dieser einzigartigen Felsgebilde, die im STEINZOO zuhause sind.

 

Mühlsteinbrüche Jonsdorf

Rund um den Töpfer

Rund um die Fuchskanzel


Lehrpfade

 

13 teilweise grenzüberschreitende Lehrpfade in das benachbarte Lausitzer Gebirge (CZ)
vermitteln ein lebendiges Erleben der Natur und informieren über die 1000-jährige
Kulturlandschaft. 
Eine Broschüre stellt jeden dieser Lehrpfade einzeln mit interessantem Kurztext, Bildern und einer Karte vor. Somit werden alle Natur- und Kulturlehrpfade im Naturpark Zittauer Gebirge erstmals übersichtlich zusammengefasst. 

  • Naturlehrpfad Lebensräume im Naturpark
  • Naturlehrpfad Lausche – Hochmoor (CZ) bei Waltersdorf
  • Denkmalpfad Waltersdorf
  • Naturlehrpfad Lausitzer Gebirge (CZ) – Zittauer Gebirge (D)
  • Naturlehrpfad Jonsdorfer Mühlsteinbrüche
  • Naturlehrpfad am Johannisstein CZ – D
  • Tagebaulehrpfad Olbersdorfer See
  • Tagebaulehrpfad Olbersdorf – Hartau
  • Naturlehrpfad Schülerbusch Mittelherwigsdorf
  • Natur- und Kulturlehrpfad Bertsdorf-Hörnitz
  • Naturlehrpfad Waltersdorf
  • Kindernaturlehrpfad „Wanderung des Ahornzwergs zu Hochwaldmännlein“ Lückendorf
  • Denkmalspfad Hainewalde
  • Natur- und Kulturlehrpfad Bertsdorf-Hörnitz

Die Broschüre der Lehrpfade im Landkreis Görlitz finden Sie hier.


Der Kammweg

 

Das Projekt Kammweg knüpft an die Tradition des berühmtesten und längsten markierten Kammweges in Böhmen - des sog blauen Kammweges an, der sich in den Zeiten des größten Ruhms von Blankenstein an der Saale in Deutschland über das gesamte Erzgebirge, die Böhmisch-Sächsische Schweiz, den Jeschkenkamm, das Isergebirge, das Riesengebirge, über das Adlergebirge und den Glatzer Schneeberg bis auf den Altvater erstreckte. Der Weg überschritt an vielen Orten die Staatsgrenze von einer Seite auf die andere, kopierte jedoch im Wesentlichen den Hauptgrenzgebirgskamm. Das heutige Projekt Kammweg umfasst drei parallele Routen für Wanderer, Radwanderer und Skiläufer, welche traditionelle und auch weniger bekannte Skiorte des böhmisch-deutschen Grenzlandes vom Isergebirges bis zum Zittauer Gebirge miteinander verbinden.

 

Weitere interessante und nützliche Information rund um den Kammweg finden Sie unter www.kamm-weg.naturpark-zittauer-gebirge.de